Kanal 21 - Verein Medien und Bildung

Was ist Kanal 21?

Kanal 21 ist ein lokales nicht kommerzielles Fernsehstudio, das allen Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit bietet, Fernsehbeiträge selbst zu produzieren und über den TV-Lernsender „nrwision“ zu senden. Einzelpersonen, Gruppen, Schulklassen und Vereine können das Programm aktiv mitgestalten und ihre Filme dem Fernsehpublikum zeigen. Dabei ist der Kanal 21 gleichzeitig medienpädagogischer Dienstleister, Produktionsstätte und Lernfeld: Der Offene TV-Kanal Bielefeld e. V. stellt interessierten und bereits aktiven Filmemacherinnen und Filmemachern Technik, Know-How und Sendeplätze für die Ausstrahlung ihrer Beiträge auf nrwision zur Verfügung.

Aktuell werden Beiträge über Youtube und nrwision verbreitet.
Neben dem Fernsehen fördert der Offene TV-Kanal Bielefeld e.V. auch den Umgang mit anderen Medien (zum Beispiel Internet und Radio). Das breit gefächerte Seminarangebot, Projekte mit Schulen und Vereinen und die regelmäßigen TV-Veranstaltungen  zeigen vielfältige Verknüpfungsmöglichkeiten der unterschiedlichen Medien und machen den „bunten Charakter“ vom Kanal 21 aus.

Warum Offene Kanäle ?

Offene Kanäle sind Fernsehsender, die nicht kommerziell sind. Sie bieten die Möglichkeit, ein kritisches Bewusstsein im Umgang mit Medien, insbesondere mit dem Fernsehen, zu schaffen. Durch die eigene Produktion von Beiträgen werden Strukturen des Einsatzes von Medien erkannt, so dass das Seh- und Nutzungsverhalten sensibilisiert wird. Offene TV-Kanäle stellen somit ein medienpädagogisches Betätigungsfeld dar und tragen entscheidend zur Entwicklung von Medienkompetenz in der Bevölkerung bei. Sie sind Artikulationsräume und außerdem Plattform der Medien(weiter)bildung.
Seit 2009 gibt es in NRW als einzigem Bundesland einen zentralen TV-Lernsender (nrwision), der im digitalen Kabelnetz des Kabelbetreibers Unitymedia sowie bei NetCologne und Net Aachen für ca. 5 Millionen angeschlossene Haushalte zu empfangen ist.

 

";