Kanal 21 - Unsere Sendungen bei unserem Lieblingssender nrwision

20:45 Uhr
Begin Your Integration: Flirten, Diskriminierung, Deutsche Pünktlichkeit
Zu Beginn der Sendung erzählen verschiedene Bielefelder Bürger auf der Straße, wie erfolgreiches Flirten für sie funktioniert. Im Beitrag über ...weiter im redaktionellen Text von nrwisionHomosexuelle lässt der Geflüchtete Tzevad Burdalic tief in seine Seele blicken. Er sagt, dass es ihm in Deutschland viel besser geht, als in seiner Heimat Bosnien. Außerdem ruft Dana Lopez Frauen auf, sich nicht unterdrücken zu lassen und bietet Hilfe an. Ein weiterer Beitrag zeigt Dana Lopez im Alltag: Ihr Beispiel soll verdeutlichen, wie wichtig Pünktlichkeit in Deutschland ist. In der Rubrik "Kritzel Erklärt" geht es diesmal um das Wort Kummerkasten. Zum Ende der Sendung blicken die Moderatoren noch auf die Preisverleihung und ihre Auszeichnung beim "Bürgermedienpreis 2017" zurück.
22:22 Uhr
Frage der Woche: Bewaffnete Sicherheit
Aufgrund der Anschläge in London, Paris und Brüssel sprechen auch in Deutschland viele Menschen über das Thema Sicherheit. "Kanal 21" ...weiter im redaktionellen Text von nrwisionbefragt die Bielefelder, was sie von bewaffnetem Sicherheitspersonal in der Stadt halten würden. Die Umfrage bildet ein breites Meinungsspektrum ab. Dennoch sind sich fast alle einig: Wenn Waffen, dann nur bei äußerst hochklassig ausgebildetem Personal.
22:25 Uhr
Rotes Sofa: Dr. Friederike von Gross, Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur
Dr. Friederike von Gross ist Geschäftsführerin der "Gesellschaft für Medien und Kommunikationskultur" - kurz GMK. Die Gesellschaft hat über 1000 ...weiter im redaktionellen Text von nrwisionMitglieder in Fach- und Landesgruppen. Ziel der GMK ist es, Medienpädagogen weiterzuentwickeln und zu qualifizieren. Im Interview verrät Gross, warum junge Menschen eine kritische und kreative Auseinandersetzung mit Medien lernen müssen. Außerdem erklärt sie, warum es trotz vieler engagierter Lehrer noch großes Verbesserungspotenzial in der Nutzung von Medien in Schulen gibt: Denn Mediennutzung bedeute mehr, als nur einen Smartphone-Bildschirm zu entsperren.
22:30 Uhr
Fernsehkonzert: "DreckPäck" aus Gevelsberg
Die Band "DreckPäck" spielt Country Blues und Bluegrass Musik. Diese Musikrichtungen haben ihren Ursprung in den 60er und 70er Jahren ...weiter im redaktionellen Text von nrwisionder USA und sollen vor allem Lebensfreude ausdrücken. Banjo, Kontrabass und Gitarre sind typische Instrumente, die auch das "DreckPäck" spielt. Das Trio besteht aus Gabriele Weber, Rainer Diekamp und Rüdiger Gies, die allesamt eine Menge Musik- und Lebenserfahrung haben. Sie nennen sich auch scherzhaft "the voice and the boys". Auf der Landkarte ist "Dreckpäck" schwieriger zu verorten: Die Band lernte sich auf einem Festival in Holland kennen. Das Trio trifft sich regelmäßig zum proben, doch alle wohnen an unterschiedlichen Orten. Das und mehr verraten sie im Backstage-Interview.
23:45 Uhr
Nachtvisionen 2017 - Teil 2: Bildhauer, Collagist und Sprayer
Der Bildhauer Roger Löcherbach erzählt "in Action", wie ein Baum zur Skulptur wird. Er schwärmt vom Holz als Material, denn ...weiter im redaktionellen Text von nrwisiones ist natürlich und damit unvollkommen. Die Ruhe des Waldes und die Ruhe des Holzes sind seine Elemente. Matthias Poltrock ist ein Collagist, der auch unter dem Pseudonym "K-PAX" bekannt ist. Er bezeichnet sich selbst außerdem als "Digitales Eichhörnchen", denn er sammelt Bilder. Anschließend druckt und zerpflückt er sie und setzt sie neu zusammen. Der Sprayer und StreetArt-Künstler "Toon" recyclet alte Poster und Plakate, macht daraus Schnitte und bunte Kunst. Spraydose und Pinsel gehören ebenso zu seinen Materialien wie Kaffee.