Dirty Chucks

“Dirty Chucks” – das sind Christoph Marten und Dominik Nobbe aus Vlotho. Die Zwei-Mann-Band beschreibt ihre Musik als “Liedermaching-Stilmix” mit deutschsprachigen Texten. Sie soll an Rapper “Alligatoah” erinnern. Im Interview mit Moderatorin Fabiola Bleckmann von “Kanal 21” sprechen die “Dirty Chucks” über ihr erstes Konzert seit Lockerung der Corona-Beschränkungen. Christoph Marten und Dominik Nobbe erzählen, dass sie mit ihrer Musik schocken wollen. Im “Fernsehkonzert” machen sie zum Beispiel mit ihrem Track “Grün” auf die Klimakrise aufmerksam. Die “Dirty Chucks” geben sich aber auch heimatverbunden: Ihr Song “DreiZweiSechsNullZwei” ist eine Hommage an ihre Heimatstadt Vlotho.

Ebenfalls interessant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen