Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

“wir sind hybrid” – PIA SCHIERING ORCHESTER / CHILEK

7 August @ 18:30 - 21:00

€10

Am Samstag, den 7. August findet erneut ein Open-Air-Doppelkonzert der “wir sind hybrid”-Reihe auf der Bühne vor dem Studio von Kanal 21 statt. Beide auftretenden Acts haben die von Corona geprägten Zeiten für unterschiedliche Formen es musikalischen Neubeginnens genutzt …

Das in Dortmund beheimatete Trio “Chilek” ist im Grunde ein Ergebnis eines Facebook-Algorithmus. Denn dort postete der für Gesang und Gitarre zuständige Matthias Hecht in der Zeit des Stillstands, seine kleinen musikalischen Ideen. Schmidt und Wege wurden darauf aufmerksam und ein paar Nachrichten später saßen die drei bei ihrer ersten Probe. Nach intensiven ersten Proben und dem Entstehen neuer Songs, hat sich CHILEK schnell ein abendfüllendes Programm erarbeitet, das an diesem hybriden Konzertabend um 18.30 Uhr den Auftakt macht.

Ursprünglich insbesondere im Jazz und Blues verwurzelt ist das ca. um 20 Uhr aufspielende “Pia Schiering Orchestra” (PSO), deren aus aus allen Regionen Westfalens stammende fünf Musiker in den letzten Monaten ein vollkommen neues, von akustischen Instrumenten geprägtes Programm erarbeitet haben. Durch das PSO lernt man bekannte Songs von einer neuen, überraschenden Seite kennen. Deep Purple‘s „Smoke On The Water“ kleiden sie in einen humorvollen 7/4tel-Latin-Groove, „Sweet Dreams“ von den Eurythmics heizt als coole Swing-Nummer ein und „Caravan“ von Duke Ellington kommt als eine Art lateinamerikanische Arabeske daher – darauf muss man erst einmal kommen.

Hier geht es zum Ticketshop: https://buehne21.ticket.io/djqlv1z8/

CHILEK: Wir nennen es Cello-Folk-Pop
In der Besetzung Gitarre, Violoncello und Schlagzeug, liefert Chilek ruhige, atmosphärische Musik mit gelegentlichen Ausbrüchen. Es entfaltet sich ein eindringlicher Sound für Ohren, Bauch und Herz, nicht zuletzt durch die ungeahnte Vielfalt in Ludger Schmidts Cellospiel. Das Trio macht Musik zum hinein hören und abtauchen. Sie flirrt durch den Raum und kann schon mal für Gänsehaut sorgen. Die Texte von Matthias Hecht, drehen sich zumeist um das, was fehlt, wonach man sucht, oder das, was man verloren hat. So ungewöhnlich die Besetzung ist, so unmöglich ist es, die Musik von Chilek anhand eines Genres zu definieren. Mal melancholisch oder rhythmisch treibend, mal leise oder verzerrend laut – aber immer zu 100% pur und am liebsten live!
Besetzung: Matthias Hecht: Gesang, Gitarre – Ludger Schmidt: Violoncello, E-Cello – Lars Wege: Drums, Backing Vocals

PIA SCHIERING ORCHESTER: Charismatischer Gesang trifft auf fantasievolle Arrangements einer spielfreudigen Band
Es ist ein großes Vergnügen, der famosen Band und ihrer Sängerin Pia Schiering zuzuhören: Bluesig, funky, swingend, präsentieren die 5 Vollblutmusiker seit 1998 originelle und eigenwillige Bearbeitungen von Jazz-, Rock- und Pop-„Klassikern“ aus verschiedensten Stilepochen.

Musikkritiker loben dabei den vielseitigen, kreativen Stil der Band, das begeisterte Konzert-Publikum genießt die Spielfreude und die geschmackvollen Arrangements. Die Band überzeugt durch ihr Zusammenspiel, ihr solistisches Können, aber vor allem durch die stimmige Umrahmung und luftige Begleitung des einfühlsamen und klaren Gesangs von Pia Schiering.
Ein „Orchester“ ist ein Ensemble, das Klangvielfalt, musikalische Bandbreite, Dynamik und Vielschichtigkeit verspricht. Hier ist eine Band, die dieses Versprechen mit Vergnügen einlöst. Was zwischen Jazz, Blues, Shuffle, Swing und Latin möglich ist, wird umgesetzt und differenziert verarbeitet: Mal zeitgemäß groovend, dann wieder ausgelassen jammend, mal Fusion-orientiert oder lässig reduziert.

Die Musiker: Der Gesang von Pia Schiering (Bielefeld) ist „warmer, stets kontrollierter stimmlicher Wohlklang, makellose Artikulation und astreines Timing“ (so bringt es die „Neue Westfälische“ auf den Punkt). Ein grooviges, erdiges Bassfundament von Ulli Happe (Beckum) und das lebendige, treibende Spiel von Norbert Wintergalen (Düren) am Cajonset stehen in kultiviertem Zusammenspiel mit der jazzig-bluesigen, immer stimmungsvollen akustischen Gitarre von Reinhard Kottmann (Münster). Bandgründer und Pianist Klaus Leimkühler (Bielefeld) beweist Geschmack und Fingerspitzengefühl, wobei er auch als Ideengeber verantwortlich ist für die raffinierten Arrangements, die gemeinsam mit der Band feingeschliffen und weiterentwickelt werden.

Das Doppelkonzert ist als Open-Air auf dem GAB-Gelände in der Meisenstraße 65 – 33607 Bielefeld für bis zu 100 Live-vor-Ort-Zuschauenden geplant.
Bei schlechtem Wetter wird es ins Studio von Kanal 21 verlegt, in das 20 Gäste eingeIassen werden können.

In jedem Fall wird es unter www.kanal-21.tv/livestream auch live verbreitet. Karten für reale und virtuelle Zuschauer kosten im Vorverkauf unter www.buehne21.de 10 Euro und an der Abendkasse 15 Euro.

Die Veranstaltung ist Teil des vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW geförderten “wir sind hybrid”-Projekes, das von der Kanal 21 gGmbH in Kooperation mit der Paderborner Agentur Lautstrom durchgeführt wird.

Details

Datum:
7 August
Zeit:
18:30 - 21:00
Eintritt:
€10
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, , , , , , ,
Webseite:
https://buehne21.ticket.io/djqlv1z8/

Veranstalter

Lautstrom – Agentur
Kanal 21 gGmbH

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen