Refugees for Refugees

 

Das belgische Label Muziekpublique hat die Künstler von „Refugees for Refugees“ zusammengebracht: Sie arrangieren die traditionelle arabische Musik in ihrem ganz eigenen Stil, der aus der Musik ihrer Heimatländer besteht: Syrien, Irak, Pakistan, Afgahnistan und Tibet.
Dieses Fernsehkonzert kommt diesmal nicht aus Studio 1, es fand quasi direkt vor der (Studio)Tür statt, beim Festival im Vogelviertel.
Aus dem Studio aber kommt das Backstage-Interview, das unser Moderator Younes Nadir mit Simon Leleux und Tammam Mohammed Alramadan durchgeführt hat.

Ebenfalls interessant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.